Gudrun Marquardt

Zur meiner Person

Mit Gudrun Marquardt gegen die Gewalt an Frauen

Gudrun Marquardt hilft Frauen aus einer gewalttätigen Partnerschaft auszusteigen und ein neues Leben ohne Gewalt zu starten

Start zu einem neuen Leben

Hallo mein Name ist Gudrun Marquardt, ich war mit einem US-Soldaten verheiratet (erste Generation Amerikaner) den ich hier in Deutschland kennengelernt und geheiratet habe. Unsere beiden Jungs sind hier geboren und als sie drei und vier Jahre alt waren wurde er in die Staaten versetzt. Eigentlich sollte es nur für zwei Jahre sein um dann wieder nach Deutschland zurück zukehren, aber daraus wurde es über sechzehn Jahre.

Als ich in den USA ankam, veränderte sich mein Leben total. Am Anfang sprach ich nur ein wenig Schulenglisch, lebte nun in einer ganz anderen Kultur und konnte mich einfach nicht an das Ungeziefer, das in den Wänden lebte, gewöhnen. Ich war eigentlich ein Mensch der unter Menschen sein musste, und nun lebten wir in einer Isolierten Wohnanlage die nur mit dem Auto erreichbar war, da vor der Haustüre sich eine sechsspurige Interstate (Autobahn) und eine vierspurige Highway (Bundesstrasse) befand, und mein Ex privat leben wollte und nicht in einer Militär Wohnung. Eigentlich war es von Anfang an kalkuliert, wie er mich langsam total zerstörte und das ich nun in seinem Land lebte wo ich keine Rechte mehr hatte, außer ein Dach über meinen Kopf und Essen auf dem Tisch und wie er sein Leben lebte, würde mich nichts angehen. Er war ständig sehr gereizt, würde angeblich noch von seinen zwei Kriegseinsätze leiden und den Stress den er im Büro hatte. Eigentlich war ich immer an allem Schuld und er wusste genau welche Knöpfe er an mir drücken musste. Er hatte mein ganzes Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein total zerstört.

Er lief den schwarzen Frauen hinterdrein, aber angeblich waren sie nur Arbeitskollegen von denen er nichts wollte, aber sie mussten zusammen arbeiten und auch nach Feierabend miteinander lernen. Zur gleichen Zeit schauten mich die Leute so seltsam von der Seite an und wie es sich später herausstellte, war ich ein Monster und er das arme Opfer.

Ich wurde körperlich und seelisch Misshandelt, und lernte wie ich mich um ihn herum verhalten musste damit er nicht ausrastete und ich dann schuldig dafür war. Alles ging bis zu dem Zeitpunkt als ich merkte, wie auch meine Jungs unter die seelische Misshandlung litten die er auch an ihnen ausübte. Als ich dann telefonisch von seiner heutigen Frau gemobbt wurde, merkte ich eigentlich erst richtig das er Affären hatte. Er verlangte von mir das ich die Freundin seiner Freundin sein soll und machen müsste was sie sagte. Sie ist eine schwarze Frau und hatte zu dieser Zeit schon vier Enkelinen und ist drei Jahre jünger als seine Mutter. Als ich mich weigerte, wurde ich brutal Krankenhausreif zusammengeschlagen vor den Augen der Jungs. Das war der Moment wo ich mich entschlossen hatte aus der Ehe auszusteigen und die Scheidung einreichte. Es war ein dreckiger Weg und als alles überstanden war, erfuhr ich das ich das Land nicht ohne seine Zustimmung verlassen durfte und wenn ich mit den Jungs wieder nach Deutschland gehen würde, würde mich eine zehnjährige Gefängnisstrafe erwarten wegen Kindesentführung. Komisch war jedoch, das er mir die Zustimmung nicht gab, aber zugleich nichts mit den Jungs zu tun haben wollte da seine Frau die Jungs hasste und er sie nur haben wollte wenn er angeben wollte das er Vater ist.

Zwar hatte ich die körperliche Misshandlung hinter mir, aber die seelische Misshandlung hörte nie auf. Ich war am Boden zerstört und konnte schier nicht mehr, mein älterer Sohn hatte Selbstmordgedanken und mein jüngster leitete unter epileptische Anfälle die Ursache dafür war Überreaktion des Gehirnes und beim ersten Anfall hatte er sogar einen Atemstillstand. Es war ein harter Kampf ums Überleben, ich musste zwei Jobs arbeiten und stark für meine Jungs sein, denn ich war das Einigste das sie hatten. Immer wenn wir uns wieder aufbauten kam mein Ex und wusste welche Knöpfe er drücken musste, es war schrecklich, aber ich stand immer wieder auf bis ich es geschafft hatte.

Niemand hat das Recht einen anderen Menschen seelisch oder körperlich zu Misshandeln und es gibt immer einen Weg raus. Als ehemaliges Opfer, kenne ich sehr gut die andere Seite und deshalb möchte ich anderen helfen wieder ihr Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl zu erhalten um wieder glücklich zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!